24. März 2022

Firmenjubiläum: Wir feiern 25 Jahre IngSoft

„Die Samen der Vergangenheit sind die Früchte der Zukunft.” (Buddha)

Der 24. März 2022 ist ein großer Tag: IngSoft wird 25 Jahre alt. Feiern Sie mit und gehen Sie mit uns auf Zeitreise: Wir lassen die letzten 25 Jahre Revue passieren und verraten Ihnen, wie es in Zukunft im Energiemanagement weitergeht.

Feier zum 25. Firmenjubiläum: Gründer und Geschäftsführer Karsten Reese eröffnet das Kuchenbuffet.

Von Anfang an schlägt unser Herz für Energie und Klima

Was im Jahr 1997 begonnen hat, trägt heute Früchte: Karsten Reese, Gründer und Geschäftsführer, studierte zu dieser Zeit Elektrotechnik in Erlangen. Bereits damals war ihm klar, dass er sein Berufsleben der Einsparung von Energie und somit auch dem Schutz unseres Klimas widmen will. Einen spezialisierten Studiengang zum Thema Energiemanagement gibt es zum damaligen Zeitpunkt noch nicht. Aus seiner Diplomarbeit zum Thema „Energie-Controlling für kleinere bis mittlere Kommunen” entsteht die Software EasyWatt. Der Grundstein der Firma IngSoft GmbH.

Einsparpotenziale existieren aber nicht nur im kommunalen Bereich. Mit der Markt­einführung von IngSoft InterWatt im Jahr 2004 wird unsere Energiemanagement-Lösung branchenübergreifend nutzbar. Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie Energieversorger profitieren gleichermaßen: Der Einsatz von IngSoft InterWatt schafft nicht nur Transparenz, um den eigenen Energieverbrauch zu senken, auch Kostenersparnisse werden aufgedeckt.

Ein Blick zurück

Karsten Reese erinnert sich: „Ende des letzten Jahrhunderts wurden Umweltschutz und Energieeinsparung bei einigen wenigen Unternehmen als Randthemen durch einzelne Personen bearbeitet. Dort, wo die Energiekosten einen großen Anteil an den Gesamtkosten hatten, gab es natürlich schon immer meist kaufmännisch motivierte Bemühung, sie zu senken.

Die öffentliche Hand begann langsam das Thema aufzugreifen. Erst im Jahr 2009 erschien mit der ISO 50001 eine internationale Norm zum Thema Energiemanagement. Seit dem Jahr 2013 bzw. 2014 wurden dann ein Teil der Entlastungen, Energiesteuern und insbesondere auch der EEG-Umlage für deutsche Industrieunternehmen vom Betrieb zertifizierter Energiemanagementsysteme abhängig gemacht. Während wir als IngSoft in den ersten Jahren unseres Bestehens meist erst den Begriff „Energie­management“ erklären mussten, ist das Thema Energiemanagement spätestens seit dem in den letzten zwei bis drei Jahren eingetretenen politischen Bewusstseinswandel (Fridays für Future) an vielen Stellen zur Chefsache geworden – Im Schnitt verursacht der Energieverbrauch einer Organisation 75 Prozent ihrer Treibhausgas-Emmissionen.”

IngSoft auf Wachstumskurs

Unsere Software-Produkte haben wir über die Jahre entsprechend der vorgegebenen Normen und Verordnungen kontinuierlich optimiert und weiterentwickelt. Das macht sich bemerkbar: Das vergangene Jahr war mit 23 Prozent Steigerung im Vergleich zum Vorjahr das umsatzstärkste der Firmengeschichte. Der Erfolg ist v.a. auch unserer eingespielten Mannschaft zu verdanken, die mittlerweile auf über 50 Kolleginnen und Kollegen angewachsen ist. Die langjährige Expertise unserer Entwickler, Energiemanager und Bauingenieure fließt unmittelbar in unsere Software-Produkte für Energie­management und Rohrstatik ein. Wir arbeiten stetig daran, unsere Lösungen an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen.

Das merkt man – wir zählen mittlerweile:

200 Kunden im Energie-Bereich15.000 Anwender35.000 Gebäude150.000 Zähler

Ein Blick nach vorn

Was kommt in den nächsten 25 Jahren auf uns zu? Karsten Reese gibt Antwort: „Energiemanagement wird derzeit als Synonym für die Steigerung der Energieeffizienz verwendet – also dafür, dass man das Gleiche mit weniger Energieeinsatz erreicht. Denkt man die europäische Energiewende zu Ende, wird Energiemanagement noch eine zusätzliche Aufgabe bekommen: Zeitliche Verlagerung des Stromverbrauchs. Wir haben schon jetzt Zeiten im Lauf eines Jahres, in denen sich Deutschland komplett aus regenerativer Energie versorgen könnte – aber auch Zeiten, in denen das auf lange Frist beim aktuellen Verbrauch illusorisch ist.

Gelingt es endlich, das (öffentliche) Energiesystem so weit zu digitalisieren, dass stündlich bestimmt werden kann, wer wie viel Strom aus welcher Quelle verbraucht, wird der Preis einer Kilowattstunde – auch aufgrund enorm steigender CO2-Preise – ganz erheblich davon abhängen, wann er verbraucht wird. Zeitnah werden Klima- und Energiemanagement zusammenwachsen – in dem Sinne, dass das Klimamanagement mit ähnlich zeitnah erfassten Werten agieren wird, wie das Energiemanagement. Spätestens dann wird das Thema Mobilität immer öfter Bestandteil des integrierten Klima- und Energiemanagements.”

Gelebte Nachhaltigkeit

Wir wissen, wovon wir sprechen. Auch wir als Unternehmen leisten unseren Beitrag: Um auch unseren eigenen ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, pflegen wir einen sehr verantwortungsbewussten, ressourcen-schonenden Einsatz von Arbeitsmitteln und treten Geschäftsreisen prinzipiell nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.

Dieser achtsame Umgang mit unserer Umwelt ist schon seit Beginn fest in unserer Unternehmens-DNA verankert. Er spiegelt sich auch in unserer Arbeitsatmosphäre: Wir pflegen ein offenes, faires Miteinander, dass von gegenseitiger Unterstützung geprägt ist. Es setzt auf langfristige Zusammenarbeit mit Kollegen, Kunden und Partnern sowie individuelle Weiterentwicklung. Dadurch resultiert auch ein Wissensvorsprung, der unmittelbar in die Qualität unserer Produkte einfließt und uns unserem grundlegenden Ziel näherbringt: Gemeinsam Energie sparen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Kunden und Partnern, die uns Ihr langjähriges Vertrauen als verlässlicher Wegbereiter für ein effizienteres Energiemanagement und für einen nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen schenken.

Geburtstagsgeschenke gibt es übrigens vor allem für Sie:

Jubiläums-Webinarreihe für alle Interessierten

In unserer kostenlosen Jubiläums-Webinarreihe haben wir für Sie 5 mal 25 Minuten kompaktes Wissen zu unseren aktuellen Highlight-Themen zusammengestellt.

Seien Sie dabei!

Jubiläumsaktion für Kunden

Ab dem 25. März erhalten Bestandskunden für 25 Tage 25 % Rabatt auf Zählernachlizenzierungen. Nutzen Sie die Chance und werden Sie jetzt aktiv:

Jetzt Rabatt sichern


Zurück